Was ist Karate?

KARATE bedeutet

KARATE kommt von
Kara
und heißt "leer",
te ist die Hand.

Gemeint ist nicht nur die leere Hand als Zeichen waffenloser Selbstverteidigung.

Nach dem Verständnis der alten Meister soll der Karateka sein inneres von negativen Gedanken und Gefühlen "leeren" - soll angemessen handeln lernen! Und dadurch seinen Weg zur Vervollkommnung und Meisterung des eigenen Ichs finden!

Karate ist...

...mehr als "nur" ein Sport:

Vordergründig ein Ganzkörpertraining, darüber hinaus aber auch eine Stärkung für Seele, Geist und Psyche.

Der gesamte Bewegungsapparat wird gekräftigt, die allgemeine Kondition und Beweglichkeit wird verbessert.

Meditationstechniken fördern die gerade heute so notwendige Entspannung und Konzentrationsfähigkeit. Strenge Regeln stärken die Disziplin und Persönlichkeit. Alles zusammen erhöht das Selbstvertrauen.
KARATE .................ein Sport zur Gesunderhaltung und körperlichen Fitness.

Disziplin und Respekt

Da wir auch im Kampf den Menschen tatsächlich als Partner betrachten, bedeuten die Verbeugungen vor und nach den übungen eine Respektbezeugung und das Versprechen der sportlichen Fairness sowohl gegenüber den Zuschauern, Trainern und Sportkameraden gleichermaßen.

KARATE ist alt an Tradition...

...jung als Sport und ewig jung in seinen Inhalten. Die Wurzeln reichen zurück, bis etwa 500 Jahre nach Christus. über Indien und China kam Karate nach Japan und wurde erst um 1900 in das heutige, in sich geschlossene System gebracht. Anfang der 50er Jahre hielt es Einzug in Europa und kam 1957 nach Deutschland

Zwischenzeitlich hat sich der Deutsche Karateverband e.V. als einer der größten Dachorganisationen des Karatesportes in Deutschland etabliert.